KRUU Magazine



Ich bin Michaela und blogge hier über all die schönen Hochzeitsthemen. Im KRUU Hochzeitsmagazin möchte ich euch viele Inspirationen und wertvolle Tipps mitgeben.

Hier findet ihr zudem kreative Ideen für eure Dekoration, praktische Tipps und hilfreiche Vorlagen zum Ausdrucken.

Eure
Img

Was kostet ein Hochzeitsfotograf?

Veröffentlicht am: 11.12.2019 um 12:04 Uhr

Deine Hochzeit ist der schönste Tag in deinem Leben. Aus diesem Grund solltest du diesen auch von einem guten und professionellen Fotografen in Bildern festhalten lassen. Wenn du nach vielen Jahren die Fotos deiner Hochzeit betrachtest, wirst du genau dieselben Emotionen spüren, welche du an diesem speziellen und einzigartigen Tag verspürt hast. Denn ein guter Fotograf versteht sein Handwerk und ist ein wahrer Künstler auf dem Gebiet der Fotografie. Er lässt dich nicht nur umwerfend aussehen, sondern versteht es auch die Emotionen und die Atmosphäre dieses speziellen Tages auf den Bildern festzuhalten.

Zudem erstellt dir ein Fotograf auch gerne ein professionelles Video oder ein schönes Fotobuch mit den Bildern deiner Hochzeit. Du solltest auf jeden Fall einen professionellen Fotografen für deine Hochzeit engagieren und keinen Freund oder Verwandten für diese Zwecke beauftragen. Denn als Fotograf kommt die Person dabei nicht zum Feiern und nimmt nur passiv an deiner Hochzeit teil und zudem sind sie keine Profis auf dem Gebiet der Fotografie.

Ein professioneller Fotograf weiß ganz genau, worauf er achten muss und wie er die Bilder am besten macht. Natürlich gehen mit der Beauftragung eines professionellen Fotografen einige Kosten einher, doch die Emotionen, welche du auch Jahre nach deiner Hochzeit von den Fotos vermittelt bekommst, sind die Investition wert. Doch wie viel kostet ein professioneller Hochzeitsfotograf überhaupt? Verschaffe dir hier einen Überblick über die Kosten.

Wie viel Geld nimmt ein Hochzeitsfotograf für seine Leistungen?

Leider kann eine Aussage keine pauschale Antwort auf diese wichtige Frage geben. Denn der Markt der Fotografie und der Fotografen ist sehr groß und umfangreich. Du triffst auf deiner Suche nach dem passenden Fotografen nicht nur auf viele Profis, sondern auch auf viele Hobbyfotografen, welche sich gerade erst ihr Business aufbauen.

Lasse dich nicht von den Begriffen Profi und Laie beeinflussen. Denn ein leidenschaftlicher und begabter Laie, welcher gerade am Anfang seiner Karriere steht, kann dennoch atemberaubende Fotos machen. Sehe dir die Arbeiten der Fotografen an und entscheide dann nach deinem persönlichen Geschmack. So kann es vorkommen, dass ein Laie mit seinem Stil deinen Geschmack viel besser trifft, als ein Experte.

Alleine die Tatsache, dass ein Experte die Fotos von deiner Hochzeit macht, geht mit sehr viel höheren Kosten einher. Somit variieren die Kosten von Fotograf zu Fotograf und du solltest dir mindestens drei unterschiedliche Fotografen ansehen, um eine Entscheidung treffen zu können.

So berechnet der Hochzeitsfotograf die Preise für seine Leistungen

Der Hochzeitsfotograf berechnet seine Preise unter der Berücksichtigung der folgenden Faktoren:

  • Das persönliche Vorgespräch an dem Ort der Hochzeit, um bereits einige Rahmenbedingungen und Vorstellungen des Brautpaares zu klären
  • Die Vorbereitung des Equipments, sowie die Anreise und eine eventuell notwenige Übernachtung
  • Das Fotoshooting während der Hochzeit und das separate Fotoshooting des Brautpaares alleine
  • Das Sichten der geschossenen Hochzeitsfotos
  • Die professionelle Nacharbeitung der Hochzeitsfotos
  • Die Erstellung eines Fotobuchs, einer DVD, einer Onlinegalerie oder auch eines Videos

In der Regel lassen sich die Fotografen pro Stunde buchen. Du musst also für dich selbst entscheiden, ob du lediglich ein paar Momente deiner Hochzeit fotografisch festhalten möchtest, oder ob der Fotograf den ganzen Tag über deine Hochzeit begleiten soll. Je länger du den Fotografen buchst, desto höher fallen selbstverständlich auch die Kosten aus.

Beliebt sind dabei die Zeiten:

  • 3 Stunden
  • 3-6 Stunden
  • 9 Stunden

Über 9 Stunden -> auch als Hochzeitsreportage bezeichnet (Fotograf begleitet dabei alle wichtigen Etappen, wie das Styling der Braut, die Trauung selbst, den Sektempfang, die Feier, die Torte, das Tanzen, etc.)

Bei einer sogenannten Hochzeitsreportage eines professionellen Fotografen musst du jedoch mit Kosten von bis zu einigen Tausend Euro rechnen.

Die günstigen Monate für die Hochzeitsfotos

Menschen feiern ihre Hochzeit gerne in warmen Monaten, um die Feier auch im Außenbereich stattfinden lassen zu können. Aus diesem Grund teilt sich das Kalenderjahr in eine Hochzeitssaison und eine Hochzeitsnebensaison ein. Aus diesem Grund kannst du bei der Buchung eines Hochzeitsfotografen von der Nebensaison profitieren und Geld bei der Inanspruchnahme der Leistungen des Fotografen sparen. Ihren Höhepunkt haben die Preise für die Fotografen in der Regel ab Mai bis September.

Ab Oktober bis April verlangen die Fotografen in der Regel weniger Geld für ihre Leistungen. Grund dafür ist das klassische Verhältnis zwischen dem Angebot und der Nachfrage. Da Menschen vermehrt im Frühling und im Sommer heiraten, steigt die Nachfrage nach den Fotografen in dieser Zeit stark an.

Im Winter heiraten nur wenige Menschen, weshalb Fotografen in dieser Zeit sehr wenige Anfragen erhalten. Anders als im Sommer, können sie sich nun nicht mehr die besten Rosinen herauspicken, sondern nehmen alles was sie haben können. Freue dich im Winter auf sogenannte und lukrative “Off-Season” Rabatte.

Zusatzleistungen eines Fotografen

Der Fotograf hält so viele Momente wie möglich auf seiner Kamera fest, fokussiert sich dabei aber hauptsächlich auf das Brautpaar. Aus diesem Grund bieten viele Fotografen auch weitere Leistungen an, welche du mit deinem Partner oder deiner Partnerin für die Hochzeit in Anspruch nehmen kannst.

Bei diesen Zusatzleistungen handelt es sich oft um Leistungen, welche der Fotograf zusätzlich berechnet. Einige Fotografen bieten dir hingegen ein bestimmtes Paket an, welches mehrere Zusatzleistungen enthält. Informiere dich aus diesem Grund im Voraus über die Zusatzleistung und darum, ob sie in dem Preis für den Fotografen enthalten sind.

Oft kannst du gegen einen Aufpreis von:

  • circa 150 Euro eine Photobooth,
  • circa 200 bis 1000 Euro ein Hochzeitsalbum,
  • circa 1 bis 2 Euro pro Abzug Prints und Abzüge in diversen Größen und mit unterschiedlicher Papierqualität,
  • wenigen Euro DVDs oder einen USB Stick mit den Bildern und
  • circa 1000 Euro einen Videograf

zu den Leistungen des Hochzeitsfotografen dazu buchen. Greifst du auf ein bestimmtes Budget zurück, solltest du dich auf den Fotografen fokussieren und auf die Extras verzichten.

Qualität statt Quantität

Der Spruch der Qualität vor der Quantität ist keinesfalls nur ein Spruch. Greifst du auf ein beschränktes Budget zurück, zahlen sich kürzere Fotoshootings mit wunderschönen Bildern sehr viel mehr aus, als viele Fotos in einer minderwertigen Qualität, an welchen du dich nicht wirklich freuen kannst.

Zusätzliche Shootings

Neben dem Shooting deiner Hochzeit bieten dir viele Fotografen auch zusätzliche Shootings an, welche natürlich ihren eigenen Preis haben.

So kannst du bei den Fotografen folgenden Leistungen in Anspruch nehmen:

  • Trash the Dress
  • Engagement Shooting
  • Boudoir Shooting
  • After Wedding Shooting

Auch hier berechnen die Fotografen die Preise nach Erfahrung, Länge des Shootings und Aufwand, sodass die Preise ebenfalls variieren und unterschiedlich hoch ausfallen.

Fazit

Ein Hochzeitsfotograf sollte immer auf deiner Hochzeit vor Ort sein, um den schönsten Tag deines Lebens bildlich festzuhalten. Ist der Fotograf ein Profi, fallen die Preise für seine Leistungen in der Regel höher aus, als wenn du einen Laien oder einen Anfänger beauftragst. Auch die Anzahl der Stunden ist für die Höhe des Preises ausschlaggebend, sowie auch der Umfang der Leistungen.

Verzichten solltest du auf keinen Fall auf die Anwesenheit eines Fotografen. Lasse immer deinen persönlichen Geschmack entscheiden und wähle nicht nur anhand der Tatsache, dass der Fotograf ein Profi ist. Manchmal trifft ein Laie deinen Geschmack genau ins Schwarze.