KRUU Magazine



Ich bin Julia und liebe Hochzeiten. Seit meiner eigenen Hochzeit kann ich nicht mehr genug von diesem Thema bekommen. :)

In unserem KRUU Hochzeitsmagazin möchte ich euch meine persönlichen Erfahrungen weitergeben und euch mit hilfreichen Ideen und übersichtlichen Checklisten zur Seite stehen.

Eure
Img

6. Hochzeitstag: Zuckerhochzeit

Veröffentlicht am: 07.12.2019 um 04:59 Uhr

Es ist ein schöner Brauch, sich auch an den nicht runden Hochzeitstagen an das Datum der Eheschließung zu erinnern und es zu feiern. Dies gilt auch für den sechsten Hochzeitstag, den man als Zuckerhochzeit bezeichnet. Doch was ist so zuckersüß an diesem Datum und was haben sechs gemeinsame Ehejahre mit Zucker zu tun?

Herkunft und Bedeutung der Zuckerhochzeit

Überwiegend in Österreich wird dieser Tag unter diesem Namen gefeiert. Dies ist naheliegend, zumal Österreich ja auch das Land der Zuckerbäcker ist. Was hat es aber mit der Zahl sechs auf sich? Glaubt man dem Volksglauben, so beginnt für die Paare nun ein besonderes Jahr, das verflixte siebte Jahr. Und tatsächlich ist dieser zeitliche Bereich besonders gefährdet für Scheidung. Die gute Nachricht ist allerdings, dass der Zenit der statistischen Scheidungshäufigkeit bereits überwunden ist, denn dieser liegt im zurückliegenden sechsten Jahr. Dies ist – auch wenn es sich hierbei um trockene Statistik handelt – bereits ein Grund zum Feiern.

Nach dem sechsten Hochzeitstag rutscht man in das siebte Hochzeitsjahr hinein. Die Zahl sieben gilt seit der Antike als eine Zahl, welche die verschiedenen Stadien des Menschseins beschreibt. Und auch heute noch sind viele Menschen davon überzeugt, dass sich alle sieben Jahre ein Umschwung im Leben des Menschen anbahnt. Zunächst ist es das Schulalter, das im Alter von sieben Jahren erreicht ist, dann – mit vierzehn – folgt die Pubertät, und weiter geht es mit dem Erwachsenwerden ab einundzwanzig. Die Zuckerhochzeit bietet also genügend Anlass, gefeiert und versüßt zu werden. Und dies solltest Du Dir auch vornehmen für diesen besonderen Tag. Wie wäre es beispielsweise mit einem romantischen Abend ohne Gäste? Nur Ihr allein. Ein Kinobesuch mit anschließendem gemütlichen Ausklang wäre eventuell das Richtige. Süße Drinks gehören natürlich ebenso zur Zuckerhochzeit wie ein paar süße Naschereien. Zumindest dann, wenn man dem Namen des Hochzeitstags größere Bedeutung schenkt, was sich ja bei diesem Jubiläum wirklich empfiehlt.

Geschenkideen für Ihn

Da auch Männer Süßem sehr zugänglich sind, bieten sich süße Leckereien an. Wenn Du sie selbst herstellst, wird Er das besonders zu schätzen wissen und sich besonders freuen. Eine köstliche Torte zum Beispiel. Aber auch ausgefallene süße Köstlichkeiten, von Gummibärchen aus heimischer Produktion bis hin zu Marshmallows vom Süßigkeiten-Importeur, werden dem Anlass gerecht. Eine Einladung zu einem Candellight-Dinner ist eine gute Idee. Aber auch praktisch orientierte Geschenke werden ihn freuen. Ein Accessoire für sein Auto vielleicht oder für seine Sportausübung. Witzige und originelle Geschenkideen liefert der Internet-Versand von Gadgets, hier wirst Du in jedem Fall fündig, wenn Du ein ausgefallenes, besonderes Geschenk suchst.

Geschenkideen für Sie

Auch hier bieten sich an erster Stelle natürlich die zuckersüßen Dinge an. Besondere Pralinen, wie sie nur der Konditor liefert, sind eine süße Idee, aber auch Anderes zum Naschen. Du kennst ja die Vorlieben Deiner Frau und weißt, bei welchen Süßigkeiten sie leicht schwach wird. Alles, was sich um die Zahl sechs dreht, ist ebenfalls originell. Wie wäre es mit einem 6-tägigen Kurzurlaub als Überraschung? Oder einem Gutschein für eine Wellness-Kur in sechs Sitzungen. Auch ein Schmuckstück mit sechs besonderen Steinen wird Sie freuen.