KRUU Magazine



Ich bin Julia und liebe Hochzeiten. Seit meiner eigenen Hochzeit kann ich nicht mehr genug von diesem Thema bekommen. :)

In unserem KRUU Hochzeitsmagazin möchte ich euch meine persönlichen Erfahrungen weitergeben und euch mit hilfreichen Ideen und übersichtlichen Checklisten zur Seite stehen.

Eure
Img

Heiraten in Thailand: Checkliste für die perfekte Hochzeit im Ausland

Veröffentlicht am: 11.12.2019 um 13:04 Uhr

Thailand stellt ein sehr beliebtes und bekanntes Reiseziel für viele Menschen dar. Doch nicht nur als Urlaubsort lockt das schöne und beeindruckende Land, sondern auch als Hochzeitsort zieht es immer mehr Menschen dorthin. Möchtest auch du den Bund der Ehe in Thailand eingehen und deine Hochzeit zu einem ganz besonderen und außergewöhnlichen Erlebnis werden lassen? Dann stehen deiner Hochzeit in Thailand nur noch ein paar Hürden im Weg, welche du jedoch mit einer guten Organisation und Planung ganz einfach beschreiten kannst.

Welche Hürden auf dich zukommen und worauf du achten musst, wenn du in Thailand den Bund der Ehe eingehen möchtest, kannst du hier ganz genau und detailliert lesen. Hast du Zweifel oder Fragen kannst du dich aber auch gerne und vertrauensvoll an das Konsulat oder an einen spezialisierten Anwalt wenden, um sichere Informationen und Antworten auf deine Fragen zu erhalten.

Worauf du achten musst, wenn du deine Ehe in Thailand schließen möchtest

Du hast dich in Thailand verliebt und möchtest gerne in diesem eindrucksvollen und wunderschönen Land deine Ehe schließen? Dann kannst du dies unter bestimmten Voraussetzungen einfach und unkompliziert machen.

Um dir in Thailand das Jawort geben zu können, musst du:

  • Ein Ehefähigkeitszeugnis vorlegen. Dieses musst du für diese Zwecke von einem beglaubigten Übersetzer übersetzen und notariell beglaubigen lassen. Beachte in diesem Zusammenhang auch die Gültigkeit des Zeugnisses. In diesem Fall beträgt die Gültigkeit sechs Monate. Beantrage es aus diesem Grund nicht zu früh, aber auch nicht zu spät. Im ersten Fall riskierst du, dass es abläuft und im zweiten Fall riskierst du, dass du es nicht schnell genug übersetzt und beglaubigte bekommst.
  • Den Reisepass oder den Personalausweis und den ausgefüllten Fragebogen, welcher sich rund um dein Einkommen, Referenzpersonen etc. dreht vorlegen. Den Fragebogen erhältst du auf der Botschaft gegen eine Gebühr. Die Bearbeitungsdauer liegt bei 3 bis 5 Tagen, du bekommst eine Konsularbescheinigung in deutscher und thailändischer Sprache. Um dir Wartezeiten in Bangkok zu ersparen, kannst du die Unterlagen direkt an die deutsche Botschaft schicken und nach deiner Ankunft direkt bei dieser abholen. Du musst die Konsularbescheinigung dann bei dem Thailändischen Außenministerium in der Chang Watthana Road beglaubigen lassen.
  • Dich bei dem Bezirksamt, in welchem du deine Ehe in Thailand schließen möchtest darüber informieren, ob es neben der beglaubigten Konsularbescheinigung andere Nachweise und Dokumente für die Eheschließung verlangt. Denn das variiert in Thailand von Bezirk zu Bezirk etwas Vorlauf mitbringen. Du kannst nicht einen Tag vor deiner Hochzeit ankommen und direkt heiraten, sondern musst etwas Zeit im Voraus einplanen.
  • Eine ärztliche Bescheinigung mit einem negativen Schwangerschaftsbefunde vorlegen, sofern deine Scheidung oder der Tod deines Ehegatten weniger als 310 Tage zurückliegt.
  • Die Frau muss, sofern sie ihren Geburtsnamen nicht mehr trägt, diesen vor der Heirat in Thailand wieder annehmen. Damit gehen ein Eintrag in das Hausregister und die Neuausstellung des Personalausweises einher.

Achten musst du ebenfalls auf:

  • die Legalisation der Dokumete,
  • die Anerkennung der Scheidung und
  • die Beantragung der Reisekrankenversicherung.

Ist die in Thailand geschlossene Ehe in Deutschland gültig und rechtmäßig?

Wenn du rechtskräftig heiratest, bist du offiziell verheiratet. Allerdings kommst du mit deiner Hochzeit im Ausland nicht automatisch in den Genuss der steuerlichen Vorteile der Eheschließung. Für diese Zwecke musst du deine Hochzeit in Deutschland anerkennen und registrieren lassen. Um deine Ehe in Deutschland anmelden zu können, musst du eine Heiratsurkunde und einen dazugehörigen Heiratseintrag vorlegen. Diese beglaubigten Dokumente bekommst du auf dem Bezirksamt Bang Rak. Die Deutsche Botschaft in Bangkok muss diese beiden Dokumente beglaubigen und auf jeden Fall in die deutsche Sprache übersetzen.

Wie du siehst, ist deine Heirat in Thailand mit viel Arbeit und auch mit einigen Kosten verbunden. Vor allem die Kosten für die Übersetzung der Dokumente belaufen sich auf eine hohe Summe. Informiere dich aus diesem Grund rechtzeitig über die Preise für die Übersetzung und die Beglaubigung und plane diese auf jeden Fall in deine Hochzeitsplanung mit ein. Doch die Hochzeit in Thailand steht nicht nur mit einem großen organisatorischen Aufwand in Verbindung, sondern ermöglicht dir ein einzigartiges und wunderschönes Erlebnis. Zumal du nach deiner Hochzeit in Thailand direkt die Flitterwochen in dem schönen Land verbringen kannst.

Worauf musst du bezüglich der Feier in Thailand achten?

Thailand ist nicht mal eben ein Katzensprung entfernt, weshalb du für die Planung viel organisieren und auf viele Dinge achten musst. Da du nicht immer vor Ort sein kannst, solltest du dich entweder um eine Bezugsperson vor Ort bemühen oder einen Wedding Planer vor Ort mit in die Planung deiner Hochzeit mit einbeziehen. Zwar gehen mit der Beauftragung eines Wedding Planers weitere Kosten einher, doch du kannst vollkommen sicher sein, dass alles nach Plan läuft und du somit deine Traumhochzeit am weißen Sandstrand genießen kannst.

Gedanken machen solltest du dir auch um die Familie und Freunde, welche du zu deiner Hochzeit einladen möchtest. Denn Flüge nach Thailand und auch die Unterkünfte sind nicht sonderlich günstig, sodass sich viele die Reise und den Aufenthalt nicht leisten können. Überlege dir deshalb vorher gut, wie groß sich der Kreis der Gäste gestalten soll, wie du die Gäste nach Thailand bekommst und wo sie schlafen sollen. Setze deinen Fokus dabei vor allem auf den finanziellen Aspekt und überlege dir, wie du dir die große Feier im großen Kreis ermöglichen kannst, ohne deine Freunde und Verwandte in den Ruin zu stürzen. Andernfalls kannst du dir auch überlegen die Hochzeit in Thailand im kleinen Kreis zu feiern und zurück in der Heimat eine weitere Feier mit den restlichen Freunden und Verwandten zu machen.

Legst du Wert auf die Anwesenheit aller Freunde und Verwandte solltest du:

  • Nach Angeboten suchen und die Hochzeit lange im Voraus planen. In der Regel sind Flüge billiger, wenn du sie weit im Voraus buchst.
  • In der Hochzeitsnebensaison und in der Touristennebensaison in Thailand heiraten. In der Hauptsaison schießen die Preise aufgrund der sehr hohen Nachfrage seitens der Menschen in die Höhe.

Wann solltest du mit der Planung starten?

Mit der Planung für deine Hochzeit in Thailand solltest du spätestens sechs Monate vor der Reise starten. Besonders beliebte Orte für die Hochzeit sind:

  • Koh Samui
  • Klo Phi
  • Krabi
  • Koh Chang
  • Phuket

Die Hochzeitszeremonie

Wenn du schon in Thailand heiratest, solltest du auch in den Genuss der Zeremonie mit buddhistischen Mönchen kommen. Heirate romantisch am Strand oder auf dem Rücken eines Elefanten – in Thailand sind deinen Wünschen und Träumen bezüglich der Traumhochzeit keine Grenzen gesetzt.

Die thailändischen Traditionen

Du musst dich bei deiner Hochzeit in Thailand nicht an den dortigen Ritualen orientieren, doch du kannst einige schöne Elemente und Traditionen mit in deine Zeremonie mit aufnehmen. Lasse dich zum Beispiel von einigen thailändischen Bräuchen inspirieren und bringe diese mit die deine Eheschließung mit ein.

So sind beliebte Bräuche unter anderem:

  • Die Segnung durch die Mönche am frühen Morgen.
  • Die Verlobung am Tag der Hochzeit nach der Segnung durch die Mönche.
  • Der Bräutigam muss "drei goldene Tore" überwinden, bevor er zu seiner Braut gelangt. Blumengirlanden und auch goldene Ketten symbolisieren die goldenen Tore.
  • Die Mutter der Braut erhält in der Regel Brautgeld von dem Bräutigam. Heute dient dies eher der Symbolik und das Brautpaar bekommt das Geld nach der Hochzeit zurück.
  • Auf die offizielle Zeremonie folgt die Weihung des Ehebetts für die künftige Ehe, wobei nur enge Angehörige anwesend sind.