KRUU Magazine



Ich bin Julia und liebe Hochzeiten. Seit meiner eigenen Hochzeit kann ich nicht mehr genug von diesem Thema bekommen. :)

In unserem KRUU Hochzeitsmagazin möchte ich euch meine persönlichen Erfahrungen weitergeben und euch mit hilfreichen Ideen und übersichtlichen Checklisten zur Seite stehen.

Eure
Img

Heiraten in New York: So machst du deinen Traum wahr!

Veröffentlicht am: 19.10.2019 um 13:52 Uhr

Die US-Metropole New York hat auf viele Menschen eine unheimliche Anziehungskraft. Der Anblick der Skyline ist unvergesslich – genau wie der eigene Hochzeitstag. Warum also nicht direkt im Big Apple heiraten? Hier erfahren Paare, worauf sie achten müssen.

New York City: Das Sinnbild für Freiheit und zahlreiche Möglichkeiten. Hier lässt sich Großes schaffen, das Lebensgefühl ist grenzenlos. Eine Heirat in der US-Hauptstadt ist nicht nur für Amerikaner eine tolle Idee. Wer einmal auf dem Dach des Rockefeller Centers stand, wird die Magie immer noch in sich spüren. Vielleicht erfolgte der Antrag auch auf einer New York-Reise? Dann sollte die Hochzeit auch hier stattfinden.

Das Beste für Paare in New York: Hier geht das Heiraten blitzschnell. Frei nach dem Motto “Verliebt, verlobt, verheiratet” können Paare auch spontan standesamtlich “Ja” sagen. Immer mehr deutsche Paare fühlen sich von dieser Idee angezogen. Eine große Familienfeier zu organisieren, kann schnell in Stress ausarten. Wer in den Flieger steigt, umgeht die XXL-Planung. Dafür erhalten Verlobte eine Hochzeit mit besonderem Flair.

Aus dem Urlaub kommen als Ehepaar

Mal etwas Verrücktes tun und nach der New York-Reise frisch vermählt wiederkommen. Das wird für einige große Augen bei Freunden und Familie sorgen. Die Formalitäten in New York sind schnell erledigt. In der Stadt, die niemals schläft, müsst ihr eine Lizenz zum Heiraten erwerben. Keine Sorge! Wir sind nicht in einem James Bond-Film, sondern in der Realität. Die sogenannte “Marriage Licence” kann jeder Deutsche erhalten. Dazu muss nur der Reisepass im entsprechenden Büro in New York vorgelegt werden. Geht also zum Marriage License Bureau of the City of New York – und schon rückt der Traumtag einen Schritt näher.

Die Gebühr beträgt überschaubare 35 Dollar. Das Formular kann vorab auch online ausgefüllt werden. Zum Office muss man trotzdem. Die Lizenz ist für 60 Tage gültig und gilt für den gesamten Bundesstaat New York. Frühestens nach 24 Stunden könnt ihr vor den Altar schreiten. Einen kompletten Tag haben beide also noch Zeit, um es sich anders zu überlegen, oder auf das Event unheimlich zu freuen.

Diese Dokumente werden benötigt:

  • Personalausweis und Reisepass
  • Internationale Geburtsurkunde
  • Ehefähigkeitszeugnis
  • Wer schon mal verheiratet war: Nachweis über die Eheauflösung

Trauung im Standesamt New York

Für die Trauung im Standesamt New York werden weitere 25 Dollar fällig. Ein Trauzeuge muss mit dabei sein. Also Reisebuddy, Schwager oder die beste Freundin mit ins Gepäck. Wer nur zu Zweit ist, kann aber auch den Fotografen vor Ort ansprechen. Er springt auch gerne ein. So läuft das in New York. Die Trauung ist an für sich recht nüchtern und wird schnell vollzogen. Nicht umsonst trägt sie den Titel “Short & Sweet”. Vorab zieht man eine Nummer. Das kennen wir hier nur, wenn wir beim Bürgerbüro unser neues Autokennzeichen abholen wollen. Doch das kleine Zettelchen ist eine schöne Erinnerung an diesen grandiosen Tag. Eingerahmt wird es Zuhause immer ein toller Eyecatcher sein.

Wer also auf den Punkt ehelichen will und danach die tolle Skyline genießen möchte, wird damit glücklich sein. Die Heiratsurkunde gibt es direkt nach dem Ja-Wort. Wer es noch etwas romantischer mag, kann sich auch für eine Trauung durch einen lizenzierten Friedensrichter entscheiden. Der Ort ist dann frei wählbar. Besonders zu empfehlen ist der “Ladies Pavillon” im Central Park. Natur und Großstadt treffen hier aufeinander – ein ganz besonderer Ort, um sich zu seinem Partner zu bekennen. Achtung: bei der freien Trauung sind 2 Trauzeugen von Nöten.

Das Rockefeller Center ist als Location natürlich sehr beliebt. Die grandiose Aussicht auf das Empire State Building wünschen sich viele Ehepaare. Hier ist es allerdings sehr voll und daher weniger intim. Jeder wie er mag. Um die Urkunde und die Beglaubigung, auch Apostille genannt, kümmert sich der Hochzeitsplaner. Zurück in Deutschland legen die frisch Vermählten die Heiratsurkunde beim lokalen Standesamt vor. Das Amt trägt die Ehe in das Register ein.

Das Hochzeitskleid aus New York kaufen

Wer vorab schon weiß, dass der große Tag in den Staaten bevorsteht, der sollte sein Traumkleid und den Anzug natürlich vorab einpacken. In New York können sich übrigens auch Frau und Frau und Mann und Mann problemlos trauen lassen. Also nur zu.

Den Antrag spontan im Big Apple bekommen? Kein Ding: In New York warten unzählige Boutiquen mit Traumroben auf dich. Das kann allerdings auch teuer werden. Manche Kleider sind mit längeren Wartezeiten verbunden. Fakt ist, alle namhaften Hochzeitsdesigner haben einen Shop in der beliebten Metropole. Vera Wang, Jenny Packham und Marchesa fahren mit weißen Traumkleidern auf. In weißen Sneakern heiraten, ist in der Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten aber auch drin. So wie du dich wohlfühlst.

Was gibt es noch zu wissen?

Prinzipiell weißt du nun über alle Schritte Bescheid. Also heißt es genießen und den Augenblick leben. Wie es sich für New York gebührt. Ein paar kleine Tipps gibt es dennoch: Die besten Subwaylinien zum Standesamt sind die 4, 5 und 6. Mit der R gelangst du zur City Hall. Die 2 und 3 fährt zum Park Place.

Blumenstrauß vergessen? Kein Problem. Im New Yorker Standesamt gibt es eine Auswahl an schönen Blumen, die mit Sicherheit zu deinem Outfit passen werden. Vor dem City Clerk befindet sich auch noch ein empfehlenswerter Blumenladen. Tolle Ringe gibt es bei Catbird in Brooklyn. Sekt zum Anstoßen am Besten mitnehmen, denn im Standesamt gibt es keine Getränke zu kaufen.

Zurück in Deutschland

Wird die Eheschließung in New York hier anerkannt? Als frisch gebackenes Ehepaar aus den USA wiederzukommen reicht nicht. Die Heirat muss hierzulande noch einmal anerkannt werden. In New York müssen sich verliebte Ehepaare die “extended version” der Hochzeitsurkunde ausstellen lassen. Mit dieser erweiterten Urkunde geht ihr in das Supreme Court Building in New York. Dort befindet sich das County Clerk’s Büro. Für 3 Dollar wird eure Urkunde beglaubigt. Zur absoluten Sicherheit solltet ihr eine Apostille nach Deutschland mitbringen. Die Apostille erhaltet ihr im New York State Department of State.

Immer mehr deutsche Paare heiraten im Ausland. Eine einzigartige Alternative zur klassischen Heirat im Heimatort mit Schwiegereltern und Co. New York ist eine tolle Alternative zu Las Vegas. Bei Elvis heiraten kann doch jeder.