KRUU Magazine



Ich bin Julia und liebe Hochzeiten. Seit meiner eigenen Hochzeit kann ich nicht mehr genug von diesem Thema bekommen. :)

In unserem KRUU Hochzeitsmagazin möchte ich euch meine persönlichen Erfahrungen weitergeben und euch mit hilfreichen Ideen und übersichtlichen Checklisten zur Seite stehen.

Eure
Img

Heiraten im Ausland: Darauf solltest Du achten

Veröffentlicht am: 18.11.2019 um 04:05 Uhr

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür sich im Ausland das Jawort zu geben und somit in einem anderen Land als Deutschland den Bund der Ehe einzugehen. Möchtest du auch im Ausland heiraten und träumst von deiner Traumhochzeit unter den Palmen, in den Bergen oder auf dem Schiff? Dann solltest du für diese Zwecke gut organisiert, vor allem aber vorbereitet sein. Denn die Hochzeit im Ausland bringt einige Hürden mit sich, welche du überwinden musst, um mit deinem Partner oder deiner Partnern den Bund der Ehe eingehen zu können.

Wieso heiraten immer mehr Menschen im Ausland?

Dass sich immer mehr Brautpaare für die Hochzeit im Ausland entscheiden, liegt an der unmittelbaren Verbindung zum Alltag, wenn sie im Heimatland heiraten. Oft wollen die Betroffenen dem Alltag entfliehen und die Hochzeit mit der Eheschließung im Ausland zu etwas ganz Besonderem und vor allem Außergewöhnlichem machen.

Wird deine Hochzeit aus dem Ausland in Deutschland rechtmäßig anerkannt?

Die wohl wichtigste Frage, welche du dir bezüglich der Hochzeit im Ausland stellst, ist die Frage nach der offiziellen Anerkennung deiner Eheschließung. Es ist zwar schön und gut, wenn du und dein Partner oder deine Partnerin im Ausland als Mann und Frau geltet, doch ist das in Deutschland auch der Fall?

Doch in diesem Fall musst du dir absolut keine Sorgen machen. In Deutschland musst du die Eheschließung im Ausland nicht eintragen lassen, damit diese ihre Rechtsgültigkeit erhält. Solange du dich an die Vorschriften des Landes deiner Eheschließung hälst und dort den rechtmäßigen und rechtskräftigen Bund der Ehe mit deinem Partner oder deiner Partnerin eingehst, ist deine Ehe auch in Deutschland rechtmäßig und wird somit auch von dem Gesetzgeber anerkannt.

Allerdings geht mit der Anerkennung alleine nicht auch der Wechsel deiner Steuerklasse einher. Möchtest du nach deiner Hochzeit im Ausland eine Eheurkunde haben die rechtlichen Vorteile, wie zum Beispiel den Wechsel der Steuerklasse genießen musst du deine im Ausland geschlossene Ehe in Deutschland offiziell registrieren lassen.

Das ist ganz einfach und unkompliziert. Bist du in Deutschland gemeldet und wohnst somit und er Bundesrepublik, kannst du dich für diese Zwecke einfach an das Standesamt vor Ort wenden, welches für dich zuständig ist. Wohnst du nicht in Deutschland, bist aber deutscher Staatsbürger, ist das Standesamt Berlin I der richtige Ansprechpartner für dich und die Registrierung deiner Hochzeit in Deutschland.

Welches Recht greift bei der Hochzeit im Ausland?

Besonders wichtig ist für deine Eheschließung im Ausland die Frage nach dem geltenden Recht. Denn an dem Recht orientiert sich nicht nur der Güterstand, sondern auch deine Rechte und Pflichten und die Rechte und Pflichten deines Partners oder deiner Partnerin stehen in dem direkten Zusammenhang mit dem geltenden Recht.

Allerdings stellt dies hauptsächlich für die Länder, in welchen die Frau eine vollkommen andere Stellung hat, als dies in Deutschland und auch allgemein in Europa der Fall ist. Verlasse dich dabei nicht nur auf die Informationen aus dem Internet, sondern wende dich direkt an das Konsulat des Landes, in welchem du heiraten möchtest. Auch spezialisierte Anwälte können dir bei deinen Fragen bezüglich des geltenden Rechts weiterhelfen.

Diese Dokumente und Unterlagen brauchst du für die Hochzeit im Ausland

Jedes Land hat bezüglich der Eheschließung andere Regeln und Vorschriften, an welche du dich mit deinem Partner oder deiner Partnerin halten musst. Aus diesem Grund liefert eine einzige Aussage keine pauschale Antwort auf die Frage. Auch in diesem Fall solltest du dich bei dem jeweiligen Konsulat über die benötigten Unterlagen und Dokumente für deine Hochzeit im Ausland informieren.

Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass du und dein Ehepartner für die Eheschließung im Ausland die folgenden Dokumente und Unterlagen braucht:

  • Ein Reisepass oder auch ein Personalausweis
  • Eine Geburtsurkunde (oft verlangen die Behörden im Ausland eine internationale Ausfertigung der Geburtsurkunde)
  • Ein Ehefähigkeitszeugnis (in einigen Fällen muss das deutsche Konsulat dieses bestätigen)
  • Ein Ehevertrag (dies ist vor allem in den islamischen Staaten wichtig)
  • In einigen Ländern könntest du noch nicht als volljährig gelten. So kann es sein, dass du unter einem Alter von 21 Jahren eine notariell beglaubigte Zustimmung der Eltern brauchst, um heiraten zu können
  • Ein internationaler Auszug aus dem Einwohnermeldeamt
  • Eine eventuelle Urkunde über die Scheidung von Ex-Partner oder die Sterbeurkunde vom ehemaligen Ehepartner
  • Einige Länder geben dir bezüglich der Trauzeugen keine Freiheit, sondern verlangen ihre Präsenz bei deiner Hochzeit

Bevor du dich nun um diese Dokumente und Unterlagen kümmerst und dir die ganze Arbeit machst, solltest du dich erst bei der jeweiligen Behörde des Landes informieren, welche Unterlagen in welcher Ausführung die Behörden vor Ort tatsächlich von dir verlangen. Du musst damit rechnen, dass sich die Behörden nicht mit dem Original zufrieden geben, sondern eine beglaubigte Übersetzung verlangen.

Um die Hochzeit in Deutschland eintragen zu können, brauchst du eine beglaubigte Hochzeitsurkunde und in einigen Fällen auch eine sogenannte Überbeglaubigung bzw. Apostille/Legalisation. Diese musst du, zusammen mit deinem Ehepartner, direkt vor Ort beantragen. Ansonsten könnte es schwer werden, deine Hochzeit in Deutschland registrieren zu lassen. Manchmal stellt es sich als Unmöglichkeit dar, die Apostille nachträglich von Deutschland aus zu beantragen!

Eine gute Planung ist das A und O

Beachte die unterschiedlichen Anmelde- und Wartefristen für eine Hochzeit im Ausland und kümmere dich, wenn möglich, um eine tatkräftige Unterstützung vor Ort. Vor allem, wenn das Land weit entfernt ist und du nicht einfach mal rüberfahren kannst, um zu prüfen, ob alles nach Plan läuft, solltest du dich auf eine Person verlassen können. Andernfalls solltest du dir lange Zeit für die Planung nehmen und immer, wenn du kannst, vor Ort sein.

Beachte auch die Kosten, welche mit der Hochzeit im Ausland einhergehen. Denn in einigen Ländern verlangen die Standesämter sehr viel mehr Geld für die Hochzeit, als dies in Deutschland der Fall ist. Bei besonders beliebten Locations, wie zum Beispiel im Petersdom in Rom, musst du zudem mit sehr langen Wartelisten rechnen und dich somit früh genug um einen Termin für deine Hochzeit kümmern.

Die Vorteile der Hochzeit im Ausland

Dass das Ausland seinen Reiz hat ist bekannt. Doch wieso bringt eine Hochzeit im Ausland besondere Vorteile mit sich? Der Grund für die Vorteile und die zunehmende Beliebtheit der Hochzeiten im Ausland sind unter anderem:

  • die besonderen und atemberaubenden Locations und
  • ein schnelleres und unkomplizierteres Verfahren als in Deutschland.

Achte jedoch darauf, dass es in einigen Ländern nicht möglich ist eine rechtmäßige Trauung unter freiem Himmel am Strand einzugehen. Zwar hindert dich in der Regel niemand an einer Trauung am Strand, doch für die Rechtmäßigkeit der Ehe solltest du dich an das Standesamt wenden. Möchtest du einer großen Feier mit der Familie und dem Freunden aus dem Weg gehen und du möchtest auf gekonnte und zugleich schöne Art und Weise den Druck der Nachfrage nach einer großen Feier von dir nehmen? Dann flüchte ins Ausland und gehe dort den Bund der Ehe ein.

Fazit!

Du möchtest im Ausland heiraten? Dann informiere dich im Voraus über die Gesetze und über die notwendigen Unterlagen und Dokumente. Kümmere dich um die Anfahrt der Familie und plane vor allem weit im Voraus. Dann steht deiner Hochzeit im Ausland nichts mehr im Weg.