KRUU Magazine



Ich bin Julia und liebe Hochzeiten. Seit meiner eigenen Hochzeit kann ich nicht mehr genug von diesem Thema bekommen. :)

In unserem KRUU Hochzeitsmagazin möchte ich euch meine persönlichen Erfahrungen weitergeben und euch mit hilfreichen Ideen und übersichtlichen Checklisten zur Seite stehen.

Eure
Img

Heirantsantrag machen: Worauf solltest Du achten

Veröffentlicht am: 19.10.2019 um 13:52 Uhr

Du möchtest deine Freundin endlich fragen, ob sie den Bund der Ehe mit dir eingehen und dich heiraten möchte? Dann solltest du dies auf eine Art und Weise machen, welche deiner Freundin nicht nur die Glückstränen in die Augen treibt, sondern welche auch dafür sorgt, dass sie gar nicht anders kann als ja zu sagen.

Damit deinem Heiratsantrag auch wirklich nichts im Wege steht und du diesen wunderschönen und besonderen Tag, zusammen mit deiner Freundin in den vollsten Zügen genießen kannst, solltest du auf einige wichtige Dinge bezüglich des Antrags achten. Worauf genau du achten solltest, damit der Antrag perfekt wird, erfährst du hier.

Sei dir sicher, dass sie Ja sagt

Der wohl wichtigste Punkt für deinen Antrag, ist der Ausgang. Natürlich bekommst du nie eine vollkommen 100 prozentigen Sicherheit, dass deine Freundin den Antrag auch wirklich annimmt, doch du solltest den Antrag nur zu einem Zeitpunkt machen, an welchem du dir über ihre und deine Liebe und somit auch über eure Beziehung sicher bist. Mache den Antrag nicht zu früh und setze deine Freundin somit auch nicht unter Druck. Oft schicken Frauen auch heimliche Signale, dass sie sich einen Heiratsantrag von dir wünschen. Deute die Zeichen richtig und stelle ihr die Frage aller Fragen, sofern du dich bereit dazu fühlst den großen Schritt endlich zu gehen.

Habt ihr ein Fundament der Liebe, welches solide ist, sodass ihr auf dieses aufbauen könnt? Habt ihr je über eine Heirat gesprochen? Gibt sie dir Zeichen und redet über Eheringe, Verlobungsringe? Bleibt sie öfter vor dem Geschäft für die Brautmode stehen?

Ist dies nicht der Fall und hast du nicht das sichere Gefühl, dass deine Freundin auch bereit für den großen Schritt ist, solltest du den Zeitpunkt des Heiratsantrags verschieben und noch etwas mit der Frage aller Fragen warten.

Mache keine spontane Aktion!

Zwar gibt es einen Spruch, welcher besagt, dass die spontanen Sachen die besten Sachen sind, doch das findet nicht für die Heiratsanträge seine Anwendung. Du solltest den Antrag gut planen und deiner Freundin ein einzigartiges Erlebnis bescheren. Du läufst mit einer spontanen Aktion Gefahr, dass sich deine Freundin nicht geschätzt fühlt und dich nicht ernst nimmt.

In der Regel haben Frauen sehr genaue Vorstellungen von einem romantischen Heiratsantrag mit einem Banner in der Luft, auf welchem du um ihre Hand bittest. Ganz so kitschig muss es nicht sein und ihr müsst euch auch nicht mit personalisiertem Feuerwerk auf der Yacht anhimmeln. Es reicht, wenn du dir Gedanken machst und sie mit einer schönen, romantischen und geplanten Aktion um ihre Hand bittest.

Wie viel Budget planst du für den Heiratsantrag?

Einen Heiratsantrag machst du deiner Freundin nicht einfach nur mündlich, sondern in der Regel steckst du ihr einen Ring an den Finger und planst ein romantisches Essen oder auch ein abenteuerliches Erlebnis. Ob der romantische oder abenteuerliche Heiratsantrag das Richtige für deine Freundin ist, musst du selbst entscheiden. Du kennst deine Freundin am besten und kannst somit auch entscheiden, worüber sie sich mehr freut.

Je nachdem, ob nur deine Freundin einen Verlobungsring trägt oder du auch einen tragen möchtest, du ein kostenintensives Event, eine Reise oder auch ein teures Essen planst, kommen nicht geringe Kosten auf dich zu, wenn du deine Freundin fragst, ob sie deine Frau werden möchte. Dennoch solltest du keine Schulden für den Antrag machen und die finanziell zu sehr belasten. Wichtig ist, dass du dir Gedanken machst und deiner Freundin zeigst, dass es dir ernst ist und wie viel sie dir bedeutet.

Tradition oder keine Tradition – das ist die Frage

Besonders wichtig ist die Frage nach der Tradition. Legt deine Freundin Wert auf die altmodische Art des Heiratsantrages oder ist sie eher eine moderne Frau? Du solltest das auf jeden Fall wissen, um gegebenenfalls erst den Vater deiner Freundin um die Hand seiner Tochter zu fragen.

Der Antrag muss auf deine Freundin abgestimmt sein

Du kennst deine Freundin, du weißt was sie mag und was sie nicht mag und du bist dir auch um ihre Vorlieben bewusst. Basierend auf dem Wissen über den Charakter und die Vorlieben deiner Freundin, kannst du den perfekten Heiratsantrag planen. Dasselbe gilt für die Wahl der Ringe.

Bevorzugt deine Freundin ein schlichtes Design oder mag gar keine Ringe, solltest du dies respektieren und ihr zum Beispiel eine Kette mit einem Ring oder auch ein anderes Schmuckstück schenken. Lasse deiner Fantasie freien Lauf und lass dir von niemanden in deine Planung reinreden. Du kennst deine Freundin und weißt genau, womit du ihr eine Freude machst. Sollte das nicht der Fall sein, solltest du nochmal überlegen, ob es für eine Hochzeit vielleicht nicht zu früh ist.

Was möchtest du deiner Freundin sagen?

Ein Heiratsantrag ist ein sehr emotionaler Moment. Wenn du vor deiner Freundin kniest und ihr die Frage stellst, kommst du sicherlich ins Schwitzen und wirst mitunter vergessen, welcher Tag ist und wo du dich befindest. Aus diesem Grund solltest du dir genau überlegen, was du sagen möchtest, wenn du um die Hand deiner Freundin anhältst. Möchtest du ihr mehrere Worte sagen oder sie einfach nur fragen, ob sie die heiraten möchte?

In der Regel sind persönliche Worte, auf welche die Frage folgt sehr viel persönlicher und emotionaler als die reine Frage. Bevor du jedoch in die Verlegenheit kommst die Worte ablesen zu müssen oder dich nicht mehr an die Worte erinnern zu können, kannst du all deine Liebe und Emotionen in diese eine Frage stecken und so um ihre Hand anhalten.

In welchem Rahmen möchtest du deiner Freundin den Antrag machen?

Bei der Planung des Antrags solltest du auch immer überlegen, in welchem Rahmen du diesen gestalten willst. So kannst du mitunter Freunde oder auch Familienmitglieder mit in die Antragstellung mit einbeziehen. Bevorzugst du einen persönlichen und vollkommen intimen Moment zwischen dir und deiner Freundin oder möchtest du den Moment mit anderen wichtigen Menschen eures Lebens teilen? Die Frage musst du für dich persönlich klären und auch für deine Freundin mitdenken. Was würde sich deine Freundin wünschen? Würde sie einen intimen Antrag oder einen Antrag mit Freuden und Verwandten bevorzugen?

Rechne immer mit Unerwartetem und Unvorhersehbarem

So gut und genau du den Hochzeitsantrag auch planst – unvorhersehbare Ereignisse kannst du nicht planen und auch nicht umgehen. Wichtig ist, dass du dich von den Ereignissen nicht verunsichern lässt und stets die Ruhe bewahrst. Genieße den Moment und nehme die Ereignisse so so wie sie kommen.

Soll es eine Party geben?

Möchtest du die Verlobung mit deiner Freundin, nachdem sie ja gesagt hat mit einer Party feiern? Dann solltest du diese ebenfalls planen und die Freude und die Familie mit in deine Pläne einweihen. Oft unterstützen sie dich auch gerne bei der Planung und nehmen dir Arbeit und Stress ab und leisten die seelischen und emotionalen Beistand.

Im Übrigen kannst du auch als Frau deinem Freund einen Antrag machen. Allerdings gelten auch für die die oben genannten Tips, welche du auf jeden Fall berücksichtigen solltest. Abschließend ist jeder Heiratsantrag verschieden und richtig so wie er ist, solange er sich gut und richtig für dich und deine Freundin anfühlt.